#SkischuleKoller

SCHNEE. SPORT. ERLEBNIS

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Ski- und Snowboardschule Koller

 

AGB – Schneesportkurse

1. Regelungen im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie

Rücktritt/Absagen/Stornierung: Die Kunden können jederzeit das Hygiene- und Schutzkonzept der Ski- und Snowboardschule Koller auf unserer Homepage einsehen und sich darüber informieren. Das Gleiche betrifft unserer Lehrkräfte. Die Einhaltung geltender Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten, soweit sie im Unterricht und in der Organisation (vor allem bei Kindern) machbar sind. Die Skischule kann jederzeit einen Ausschluss von der Teilnahme an Kursen bei vorliegender Infektion bzw. Symptomen anordnen. Somit gelten die regulären Stornobedingungen bei Absage durch die Skischule. Bei Rücktritt durch den Kunden bei vorliegender Infektion bzw. Symptomen, gelten die Stornobedingungen durch Absage des Kunden. Die Kunden sind verpflichtet, die Ski- und Snowboardschule Koller umgehend und wahrheitsgemäß bei Infektionen bzw. Symptomen zu informieren. Covid-19 Infizierte oder Menschen mit Covid-19 auftretenden Symptomen, können nicht am Kurs teilnehmen. Bei unter 18-jährigen Gästen/Kunden muss diese Bestätigung von den Erziehungsberechtigten bestätigt werden.

2. Haftung

Die Ski- und Snowboardschule Koller haftet nicht bei Unfall oder Verletzung des Kursteilnehmers. Jegliche Haftung für Unfälle während des Kursbetriebs ist ausgeschlossen. Die Teilnahme am Kurs erfolgt auf eigene Gefahr. Der Abschluss einer Unfall-, Kranken- und Haftpflichtversicherung wird empfohlen. Für Fahrten mit Bustransfer liegt die Haftung bei dem jeweiligen Busunternehmen.

3. Rücktritt/Stornierung/Absage

Bei Leistungen, die bestimmten natürlichen Gegebenheiten (Schneelage, Sturm, Unwetter, …) unterliegen und seitens der Skischule nicht stattfinden können, behalten wir uns vor, kurzfristig abzusagen oder zu verschieben. Wir bemühen uns mit Ihnen einen abgestimmten Ersatztermin zu finden. Die Kostenrückerstattung bei einem kompletten Ausfall des Kurses durch höhere Gewalt (Sturm, Wetter, Pandemie, …) und ohne Ausweich-Alternative erstatten wir komplett zurück. Wird der gebuchte Kurs ihrerseits mit einer schriftlichen Erklärung aus verletzungs-, krankheits- oder sonstigen bedingten Gründen abgesagt, so erhalten sie die angefallenen Kursgebühren abzüglich einer Stornogebühr von € 20,- zurück. Die Stornogebühr wird wegen einem administrativen Aufwand der Ski- und Snowboardschule Koller erhoben.

Versäumte Kurstage werden nicht rückvergütet, können aber im Krankheitsfall mit ärztlichem Attest im Rahmen unserer bestehenden Kursgruppen in der laufenden Saison nachgeholt werden.

 

 

AGB – Mietbedingungen Ausrüstungsgegenstände

1.  Die vermieteten Gegenstände bleiben unveräußerliches Eigentum des Vermieters.

2.  Der Mieter haftet für Schäden, die mit der Wintersport-Ausrüstung verursacht werden und für alle Schäden, die nicht durch die optional zu buchbare Wintersportgeräteversicherung (siehe Rückseite Mietvertrag Ski- und Snowboardschule Koller) gedeckt sind, sofern die Versicherung abgeschlossen wurde.

3.  Der Mieter haftet bei Unfällen oder Schäden selbst, wenn eigene Ausrüstungsgegenstände (Schuhe/Bindung) mitverwendet werden, die nicht der derzeitigen DIN/ISO-Norm entsprechen oder auf Grund von Verschleiß o.ä. zu Fehlauslösungen führen.

4.  Beanstandungen oder Mängelrügen müssen bei der Übernahme der Leihgegenstände erfolgen. Später vorgebrachte Einwendungen, Schäden seien schon vor der Übergabe vorhanden gewesen, können nicht anerkannt werden.

5.  Der Mieter ist nur zur verkehrsüblichen Nutzung der Mietsachen berechtigt. Er verpflichtet sich, die Sachen pfleglich und sorgfältig zu behandeln und vor Beschädigungen zu schützen. Die Aufbewahrung der Ausrüstung zum nächsten Tag darf nicht auf dem Autoskiträger erfolgen.

6.  Treten Reparaturen oder sonstige Mängel am Gerät auf, bitten wir Sie sofort unsere Werkstatt aufzusuchen.

7.  Für Unfälle, auch wenn sie auf die gemieteten Ausrüstungsgegenstände zurückzuführen sind, übernehmen wir keine Haftung.

8.  Sämtliche Vermietungsgegenstände können nur gegen Vorzeigen eines Reisepasses, Personalausweises oder gegen Kaution ausgegeben werden.

9.  Die Mietsachen dürfen vom Mieter nicht weitervermietet oder Dritten überlassen werden.

10.  Der Mietvertrag endet bzw. verlängert sich automatisch mit der ordnungsgemäßen Rückgabe der Mietgegenstände. Rückerstattung bzw. Aufzahlung nach der jeweils gültigen Preisliste.

11.  Mündliche Absprachen haben keine Gültigkeit. Erfüllungsort ist Wohnort des Vermieters. Gerichtsstand ist das AG Viechtach.

 

Einverständnis:

Mit ihrer Anmeldung erklären Sie ihr Einverständnis zum Kursablauf und den Leihbedingungen und akzeptieren die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Die Regelungen gelten für alle Schneesportangebote der Ski- und Snowboardschule Koller.

 

Quallität im Schnee

Profi-Schule Koller